Urlaub Ho-Chi-Minh-Stadt

Urlaub in Ho Chi Minh City

Ho-Chi-Minh-Stadt (früher Saigon) ist mit einer Gesamtfläche von 2.095 km² und 6,1 Mio. (2007) Einwohnern die größte Stadt des südostasiatischen Landes. Die Stadt wird unterteilt in 19 Bezirke. Ho-Chi-Minh-Stadt (HCMC) ist fast 1.700 km von der Hauptstadt und 59 km von der Küste entfernt. Die Stadt weist zwei unterschiedliche Saisons auf: die regnerische Saison von Mai bis November und die trockene Saison von Dezember bis April. Die durchschnittliche Jahrestemperatur in HCMC beträgt 27,5 Grad. HCMC ist das Wirtschaftszentrum des Landes und das Hauptdrehkreuz für Schienenverkehr, Straßenverkehr, Wasserversorgung und Luftverkehr sowohl für inländische als auch ausländische Destinationen. Touristisch kann Ho-Chi-Minh-Stadt seine Besucherzahl seit Jahren stets steigern.

Strassenverkehr_Ho-Chi-Minh-StadtDie Existenz von HCMC ist den Khmer-Völkern zu verdanken, denn vor vielen Jahrhunderten bauten die Khmer hier Fischerhäuser, die sich zum Handelsposten entwickelten. Im 18. Jahrhundert wurde die nun Saigon genannte, zur Festung ausgebaute Stadt Provinzhauptstadt der Nguyen-Dynastie. Ab 1862 kontrollierte die französische Kolonialmacht Saigon, das jetzt Hauptstadt des französischen Cochinchina war. Aus dieser Zeit stammt ein Großteil der heutigen Infrastruktur. Saigon galt damals als das „Paris des Fernen Ostens“. Viele Bauten haben sich bis heute gut erhalten. 1954 wurde Saigon zur Hauptstadt Südvietnams ausgerufen.1975 endete hier mit dem Einmarsch der nordvietnamesischen Armee der Vietnamkrieg. Saigon wurde von den neuen Machthabern in Thanh Pho Ho Chi Minh (Ho-Chi-Minh-Stadt =HCMC) umbenannt.

Cu-Chi-TunnelHeute verändert sich HCMC dank der stetig wachsenden wirtschaftlichen und kulturellen Liberalisierung in atemberaubendem Tempo: Die Sechs-Millionen-Metropole modernisiert und erfindet sich praktisch jeden Tag aufs Neue, sie entwickelt sich rasch zum Industrie-, Entertainment- und Gourmetzentrum des südostasiatischen Landes. Schicke internationale Restaurants und Cafés öffnen an jeder Ecke. Bars, Clubs und Diskotheken bieten ein vibrierendes Nachtleben.

HCMC bietet den Besuchern die Möglichkeit, zahlreiche Tempeln, Pagoden, historische Gebäude, Museen, Paläste und Märkte in der Stadt zu besichtigen, beispielsweise in der Umgebung von HCMC die Cu Chi-Tunnelsysteme und den Cao Dai Tempel. Somit ist Ho-Chi-Minh City eine ideale Destination für Studienreisen und Tagungstourismus oder eine Kombination aus Städtereisen und Badetourismus.

Im Folgenden finden Sie die Urlaubsregionen im Süden Vietnams. Wünschen Sie mehr Infos der jeweiligen Reiseziele in dem südlichen Teil Vietnams, so klicken Sie einfach auf Ihre gewünschte Urlaubsdestination in Südvietnam.

[ Urlaub in Ho-Chi-Minh-Stadt ] [ Urlaub in Dong Nai ] [ Urlaub in Ba Ria-Vung Tau ] [ Urlaub in Binh Duong ] [ Urlaub in Binh Phuoc ] [ Urlaub in Tay Ninh ] [ Urlaub in Dong Thap ] [ Urlaub in Vinh Long ] [ Urlaub in Can Tho ] [ Urlaub in Hau Giang ] [ Urlaub in Long An ] [ Urlaub in Tra Vinh ] [ Urlaub in Ben Tre ] [ Urlaub in An Giang ] [ Urlaub in Kien Giang ] [ Urlaub in Ca Mau ] [ Urlaub in Bac Lieu ] [ Urlaub in Soc Trang ]

Über Pho Vu (92 Artikel)
Ich mag fremde Kulturen und Sprachen. In der Freizeit schreibe ich gern über Vietnam.